KFR Mietlifte

Unsere Entstehungsgeschichte

1985 - 1988: Die Zeit vor der Arbeitsbühnenvermietung

Angetrieben von der Idee der Selbständigkeit (selbst und ständig) gründeten der Schlossermeister Hans Joachim Kramer und der Kaufmann Andreas Reinkenhoff voller Tatendrang im Jahre 1985 eine Bauschlosserei in Münster City. Schnell kristallisierten sich für das junge Unternehmen zwei Tätigkeitsschwerpunkte heraus:

- die Fertigung von Unterkonstruktionen für Großraumbestuhlungen und deren Montage z.B. im Plenarsaal des Berliner Abgeordnetenhauses, im Lord’s Cricket Ground in London, im Leverkusener Fußballstadion sowie Messehallen in Bremen und Kuwait.
- und die Montage von Stahlhallen und Stahlkonstruktionen für die Industrie, z.B. Stahlhallen für Bertelsmann in Gütersloh, Industrieanlagen für BASF Münster.

Bereits nach einem Jahr reichten die Lagermöglichkeiten der häuslichen Garagen nicht mehr und die zwei Jungunternehmer machten sich auf die Suche nach geeigneten Räumlichkeiten. Nach zahlreichen Besichtigungen rund um Münster fand die Bauschlosserei 1988 im Herzen von Münster-Handorf ihr neues Zuhause.

1988 - 1994: Erste Arbeitsbühne und erster Firmensitz


Insbesondere die Montage von Stahlhallen und Stahlkonstruktionen für die Industrie erforderte immer öfter ein Arbeiten in großer Höhe. Der Aufbau von Gerüsten dauerte viel zu lange und konnte vor Ort auch nicht flexibel eingesetzt werden, sodass immer häufiger Arbeitsbühnen angemietet werden mussten.Ab Mitte der 80-er Jahre gab es nur sehr vereinzelt Hubarbeitsbühnenvermieter und die Anmietung gestaltete sich oft als schwierig. Nach kurzer Zeit stand der Entschluss fest, selbst eine Hubarbeitsbühne zu kaufen und diese in nutzungsfreien Zeiten zu vermieten. Blieb die Suche nach einem geeigneten Standort zur Vermietung dieser Bühne. Ideal erschien ein Standort mitten im Ort und so erfolgte die erste Kontaktaufnahme mit dem KFZ-Meister Holger Frenking, dessen Eltern mitten in Handorf eine freie Tankstelle betrieben. Schnell wurde Einigkeit erzielt und die erste Hubarbeitsbühne fand ihr neues Zuhause auf dem freien Gelände der Tankstelle Frenking.Nach kurzer Zeit zeichnete sich ab, dass die Nachfrage nach Arbeitsbühnen das Angebot um ein Vielfaches überstieg. Wenn die Bauschlosserei selbst das Gerät nutzen wollte, war es immer öfter vermietet. Die logische Folge: In kürzester Zeit wurden mehr als 10 Arbeitsbühnen angeschafft und zur Vermietung angeboten.

1994 - 2002: Erster Standortwechsel und Gründung der KFR Mietlifte GmbH

Aufgrund vieler Neuanschaffungen von Arbeitsbühnen wurde der Platz auf dem Gelände der freien Tankstelle Frenking immer knapper. Somit musste ein eigenes Firmengelände gefunden werden.

Auch die Erfahrungen der Vergangenheit haben gezeigt, dass eine reine Vermietung der Hubarbeitsbühnen bei Weitem nicht ausreichte, um am Markt bestehen zu können, sondern dass diese Geräte regelmäßig gewartet und bei Bedarf repariert werden mussten, um dem Kunden immer einwandfrei funktionierende Geräte auf neuestem technischen Stand anbieten zu können.Und so kam es, wie es kommen musste: Der KFZ-Meister Holger Frenking wurde neuer Partner und die Firma KFR Mietlifte GmbH (Kramer, Frenking, Reinkenhoff) ist gegründet worden. Zeitgleich erfolgte der Umzug des Unternehmens zur Sudmühlenstr.167 auf den Hof Schulze Leusing in Handorf. Dort standen die Arbeitsbühnen unter Dach und konnten in der ersten betriebseigenen Werkstatt repariert und auf dem neuesten Stand gehalten werden.

2002 - 2010: Erneuter Standortwechsel und beitritt zu diversen Verbänden für die deutschlandweite Vermietung


Dank der anhaltend großen Nachfrage und dem Beitritt zu verschiedenen Organisationen konnte den Kunden bald eine deutschlandweite Betreuung angeboten werden. Durch die Anschaffung diverser Spezial-Arbeitsbühnen und diverser LKW-Arbeitsbühnen wurde nun auch der Platz auf dem Hof Schulze Leusing deutlich zu knapp. So erfolgte im Jahre 2003
erneut ein Standortwechsel zu unserem jetzigen Firmensitz Am Handorfer Bahnhof 35 in Handorf.

2010 - 2020: Neue Kompetenz im Bereich ''Sicherheitsschulungen für Arbeitsbühnen"


Neben unserer Kernkompetenz der Bereitstellung qualitativ hochwertiger Geräte auf dem modernsten Stand der Technologie und einer umfassenden und langfristigen Betreuung unserer Kunden setzen wir auf Sicherheit. Seit der Änderung der Durchführungsverordnung der Berufsgenossenschaften im Jahre 2010 bieten wir als weiteren Bestandteil unseres umfangreichen Serviceangebotes Sicherheitsschulungen für Arbeitsbühnen im unternehmenseigenen Schulungsraum oder extern an.


Seit 2020: Unternehmensnachfolge durch den Nachwuchs


Um dem gewachsenen Vertrauen unserer Kunden in unsere Kompetenz, in die Qualität und Zuverlässigkeit unserer Dienstleistungen auch in Zukunft gerecht zu werden, ist die neue Generation mit den Söhnen der Unternehmensgründer Benedikt Kramer und Marc Reinkenhoff bereits fest im Unternehmen etabliert. 

Nachdem Marc Reinkenhoff im Jahr 2018 in die Geschäftsführung mit übernommen hat, wurde auch Benedikt Kramer ab 01.01.2020 zum Geschäftsführer. Somit wird das Unternehmen seit dem 01.01.2020 von der Nachfolgegeneration weiter geführt.  

Wir freuen uns weiterhin auf eine sehr gute Zusammenarbeit und sehen gespannt der Zukunft entgegen.